2018 – Familiennachzug für 390.000 Syrer

Wie die gleichgeschaltete Presse der BRD diese Woche berichtete, haben derzeit knapp 267.000 Syrer das „Recht“ auf Familiennachzug. Bei den Berechtigten handelt es sich um „Flüchtlinge“ die in den Jahren 2015 und 2016 nach Deutschland kamen.

Bis zum Jahr 2018 prognostizieren Experten, daß diese Zahl noch auf bis zu 390.000 Personen steigen könnte. Gehen wir davon aus, daß jeder Berechtigte „nur“ drei Familienmitglieder nachholt, dann kann die BRD im nächsten Jahr mit knapp 1,2 Millionen „neuen Bürgern“ rechnen. Diese 1,2 Millionen kommen zusätzlich zu den regulären „Flüchtlingen“ dazu, die weiterhin nach Europa und vor allem Deutschland drängen. Auch hier muß wieder mit mehreren hunderttausend gerechnet werden.

Unsere Nation wird wie angekündigt nach den Wahlen überrannt werden!

Hinzu kommt natürlich noch, daß die meisten syrischen Familien nicht nur aus vier Personen bestehen, sondern aus mehr. Durch Lug und Betrug dürften manche Einwanderer vielleicht auch noch ein paar Familienmitglieder dazuerfinden, was die Zahl noch einmal in die Höhe steigen lassen könnte. Eine Prognose von 1,2–2,0 Millionen Familienangehörigen scheint daher nicht abwegig.

Zwei Millionen Syrer, das wären knapp 11 Prozent der syrischen Bevölkerung. Die Regierung um Merkel & Co. zerstört nicht nur unsere Heimat, sondern die der Syrer gleich mit.

Die große Frage, die wir uns stellen, ist, warum geht man eigentlich nicht den umgekehrten Weg? Die Kämpfe in Syrien sind fast beendet, 95 % des Landes sind wieder befriedet. Es wäre an der Zeit, daß die vorrangig jungen Männer wieder nach Hause gehen und ihre Heimat aufbauen, anstatt in Deutschland in der sozialen Hängematte zu liegen.

Wie will Herr Schäuble seine „schwarze Null“ weiterhin halten?

Die Wahlen werden eine Richtung vorgeben, in welchem geistigen Zustand sich unser Land befindet. Verändern werden sie nichts, auch nicht mit einer AfD als eventuelle Oppositionsführerin. Daß Angela Merkel wieder zur Kanzlerin gewählt wird, ist so gut wie sicher, egal in welcher Regierungskonstellation.

Es liegt an uns und jedem Einzelnen, auf die kommende Zeit vorbereitet zu sein. Gemeinschaft schlägt jede Krise!

Quelle: DIE RECHTE – Landesverband Baden-Württemberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.