NRW-Landtagswahl: DIE RECHTE veröffentlicht Wahlprogramm in einfacher Sprache

Wir wurden Ende März vom WDR gefragt, ob DIE RECHTE zur NRW-Landtagswahl am 14. Mai 2017 denn auch über ein Wahlprogramm in „leichter oder einfacher Sprache“ verfüge. Bis dato existierte so ein Programm nicht und war auch eigentlich gar nicht geplant. Wir diskutierten im Landesvorstand also darüber, ob wir ein solches Programm anfertigen sollen oder nicht. Wahlprogramme in einfacher Sprache werden schließlich in der Hauptsache von Schwachsinnigen oder Ausländern mit ungenügenden deutschen Sprachkenntnissen gelesen – beide gehören nicht zur Zielgruppe von DIE RECHTE, sondern sind traditionelles Wählerklientel linksgrüner Parteien.

Kommentar zum mutmaßlich islamischen Terroranschlag von Dortmund

Am Dienstag kam es vor dem Champions League-Viertelfinale zu einem traurigen Zwischenfall. Der Mannschaftsbus des BVB wurde mit drei professionellen Sprengsätzen vorsätzlich angegriffen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Tote gab es mit sehr viel Glück nicht. Die Sprengsätze waren mit mehreren Metallstiften gefüllt, die Menschenleben bei der Detonation kosten könnten, mindestens aber schwerste Verletzungen mit sich ziehen. Diese Metallstifte schossen mit einer hohen Geschwindigkeit durch die Umgebung und konnten sogar in einer Nackenlehne im Mannschaftsbus sichergestellt werden.

Nach mutmaßlich islamistischem Terroranschlag: BVB setzt Zeichen gegen Homophobie und Rassismus

Eine halbe Woche nach dem Terroranschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund konnte noch immer kein Täter ermittelt werden, lediglich ein umstrittenes Bekennerschreiben aus der islamistischen Szene liegt vor. Während die Ermittler deshalb die wildesten Spekulationen aufstellen, wer für den Anschlag verantwortlich sein könnte, um krampfhaft die Islamismus-Theorie zu widerlegen (getreu dem Motto: „Es kann nicht sein, was nicht sein darf“), machen die Vereinsverantwortlichen von Borussia Dortmund das, was sie am besten können: Stimmung gegen „Rechts“.

DIE RECHTE wünscht allen ein schönes Osterfest!

Wir feiern heute wie damals das Fest unserer Göttin Ostara , das frische Grün, das blühende Leben, die Liebe, die längeren Tage, den Sieg des Frühlings über die Wintermächte. Als Jesus gekreuzigt wurde, nahm man ihn, da in der Stadt ein Fest anstand, nach wenigen Stunden wieder vom Kreuz. Für mich steht fest, Jesus wurde am Tage vor dem Fest unserer germanischen Göttin Ostara an das Kreuz genagelt.

Dortmund-Dorstfeld: Weitere Repressionen gegen Plakatierer von DIE RECHTE – Posse um „Nazi Kiez“

Kaum ein Tag vergeht derzeit, in dem keine neuen Vorfälle bekannt werden, bei denen Beamte von Stadt und/oder Polizei mit fragwürdigen (oder auch eindeutig rechtswidrigen) Methoden gegen Aktivisten der Oppositionspartei DIE RECHTE vorgehen, welche sich bis zum 14. Mai 2017 im Landtagswahlkampf befindet. Auch am Karfreitag kam es zu einem Polizeieinsatz, der sich am frühen Nachmittag im Stadtteil Dorstfeld ereignete:

Dortmund: 150 Aktivisten gehen gegen Staatswillkür und Islamismus auf die Straße!

Nach den Vorfällen des vergangenen Wochenendes, als Nationalisten, die gerade dabei waren, Wahlplakate der Partei DIE RECHTE aufzuhängen, einen bewaffneten Überfall einer Türkenbande abwehrten und anschließend von der Polizei festgenommen wurden, obwohl sie lediglich von ihrem Notwehrrecht Gebrauch gemacht hatten (das „DortmundEcho“ berichtete), wurde für Gründonnerstag (13. April 2017) kurzfristig eine Demonstration angemeldet. Ursprünglich sollten mit der Veranstaltung die systematischen Gesetzesbrüche thematisiert werden, mit welchen die Dortmunder Polizei in ihrem wahnhaften „Kampf gegen Rechts“ nationale Deutsche kriminalisiert.

Auf zum ehrenhaften Gedenken am Panzergraben am Karsamstag in Memprechtshofen

Am 14. April 1945 wurde ein deutscher Panzergraben in Memprechtshofen von französischen Truppen überrannt. Die hierin verschanzten 27 Wehrmachtssoldaten ergaben sich in ihrer aussichtslosen Situation. Dennoch fand man die Soldaten später alle per Kopfschuß ermordet vor! Wir wollen dieses grauenhafte Kriegsverbrechen nicht in Vergessenheit geraten lassen und haben daher für den Karsamstag, den 15.04.2017, ein würdevolles Gedenken in Memprechtshofen angemeldet.

Stadt Dortmund verliert Rechtsstreit: Rechte Ratsgruppe gewinnt Hauptsacheverfahren!

Es ist die nächste juristische Niederlage für die Stadt Dortmund gegen die nationale Opposition im Stadtrat: Nachdem bereits das Oberverwaltungsgericht Münster in einem Eilverfahren einem Antrag der Gruppe NPD / DIE RECHTE stattgegeben hatte, welcher feststellte, daß die Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien die Voraussetzungen einer Gruppeneigenschaft erfüllt (womit diverse Möglichkeiten verbunden sind, auf den parlamentarischen Betrieb Einfluß zu nehmen), wurde die Klage jüngst auch in der Hauptsache gewonnen.

Dortmund: Islamisten bekennen sich zu Anschlag auf BVB-Bus – Festnahme! [Update]

Immer mehr Informationen werden zu dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bekannt, welcher sich am Dienstagabend (11. April 2017) auf dem Weg zum Westfalenstadion befand und im Stadtteil Höchsten mit drei Sprengsätzen angegriffen wurde (das „DortmundEcho“ berichtete). Mittlerweile steht auch fest, welche Herkunft das aufgetauchte Bekennerschreiben, das am Tatort zurückgelassen wurde, aufweist: Es soll auf islamistische Urheber zurückzuführen sein, berichten verschiedene Medien übereinstimmend.

Bundesvorstandssitzung mit anschließendem Liederabend im Großraum Karlsruhe

Nach den beiden Demonstrationen am Tag („Den Deutschen eine Zukunft“), hatten wir auch für den Samstagabend am 08.04.2017 ein straffes Programm. So kamen Mitglieder unserer Partei sowie Sympathisanten und Unterstützer am Abend nach den Demos in Sinsheim und Au am Rhein im Großraum Karlsruhe für eine weitere Veranstaltung zusammen. Zuerst tagte der Bundesvorstand bei einer Sitzung zum ersten Mal auch in unserer Region. Hierzu kamen die Vorstandsmitglieder – wie üblich – aus allen Teilen der Republik zusammen, um aktuelle Dinge zu besprechen und zu beschließen.