Banneraktion zur volksfeindlichen Politik des Systems (Zusendung)

Heute erreichte uns eine Zusendung aus dem Düsseldorfer Umland. Eine frische Gruppe von nationalen Aktivisten, die bisher noch nicht in Erscheinung getreten war, machte in der vergangenen Nacht durch ein dutzend Transparente entlang der A59 (bei Monheim) und A46 auf einen derzeit anhaltenden Mißstand in diesem Staat aufmerksam.

Mit ihrer Aktion wollten die Aktivisten auf die ausbleibende Willkommenskultur für unser Volk hinweisen, welche im Zuge der jüngsten Masseneinwanderung in diesen Staat und seine Sozialsysteme, scheinbar ausschließlich für Ausländer zu greifen scheint.

Immer mehr scheinen das eigene Volk und seine Bedürfnisse in den Hintergrund zu rücken. Hier gilt es, weiter anzusetzen und durch gezielte Aktionen noch mehr Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken.

Wir begrüßen die frischen Aktivisten in unserem Umland und hoffen auf regen Widerstand gegen dieses asoziale und volksfeindliche System.

Weiter so, Jungs!

Quelle: DIE RECHTE – Kreisverband Wuppertal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.