Bundestagswahl 2017: Wahlantritt in Baden-Württemberg nur noch Formsache

Am heutigen Montag reichten Mitglieder des Landesverbands DIE RECHTE Baden-Württemberg fristgerecht den Wahlvorschlag für die Landesliste in Baden-Württemberg bei der Landeswahlleitung in Stuttgart ein. Somit wird aller Voraussicht nach die harte Arbeit der letzten Monate mit einem Platz auf der Landesliste belohnt.

Die nötigen 2000 Unterstützungsunterschriften waren natürlich die größte Hürde hierbei. Nachdem bis Anfang April gerade einmal 20 % der nötigen Unterstützungsunterschriften gesammelt wurden, gab es vermehrt Pessimisten, Zweifler und inzwischen auch demotivierte Kameraden, welche einen noch zu schaffenden Wahlantritt für unmöglich gehalten haben. Ein eingeschworener Kern von Aktivisten kristallisierte sich in dieser schwierigen Zeit heraus und packte an – mit Erfolg!

Innerhalb der letzten drei Monate wurden 1800 Unterschriften (inkl. Abgelehnter) gesammelt (davon innerhalb der letzten vier Wochen über 1000!). Eingereicht wurden in Stuttgart heute somit deutlich mehr als die 2000 benötigten Unterstützungsunterschriften.

Daß zeitgleich zu der heißen „Sammelphase“ die Karlsruher TddZ-Kampagne in vollem Gange war, sagt viel über die Leistungsfähigkeit, Opferbereitschaft und die korrekte Prioritätensetzung der örtlichen Aktivisten aus, welche auch unter enormem Druck mehrere Baustellen auf einmal professionell gemeistert haben.

Wir möchten hiermit auch die Chance wahren, uns bei allen knapp 2400 Unterzeichnern zu bedanken. Außerdem danken wir allen Unterstützern. Egal ob bei Behördengängen, Straßensammlungen, an Infoständen oder durch Sammlungen im Freundes- oder Bekanntenkreis. Ihr alle habt euren Teil dazu beigetragen, dass wir heute sagen können – wir haben es geschafft!

Zusätzlich zur Landesliste in Baden-Württemberg haben wir in folgenden sechs Wahlkreisen einen Wahlvorschlag mit jeweils über 200 nötigen Unterstützungsunterschriften bei der zuständigen Kreiswahlleitung eingereicht: Karlsruhe, Karlsruhe Land, Bruchsal-Schwetzingen, Heilbronn, Rastatt und Pforzheim.

Somit können uns alle Wohlgesonnenen in unseren mitgliederstärksten Regionen die Erst- und Zweitstimme geben. Nach einer kurzen Verschnaufpause unsererseits, wird es direkt in den Wahlkampf übergehen. 69 Tage verbleiben uns nun bis zur Bundestagswahl. Bis dahin – und selbstverständlich auch darüber hinaus – können sich die Etablierten warm anziehen. Einiges ist in Planung, vieles wird umgesetzt werden.

Gesagt sei schon eines: am 24.09.2017 in ganz Baden-Württemberg – DIE RECHTE wählen!

Quelle: DIE RECHTE – Landesverband Baden-Württemberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.