Heute in Baden-Württemberg klare Kante zeigen: DIE RECHTE wählen!

Am kommenden Sonntag, den 24. September, haben unsere deutschen Landsleute in Baden-Württemberg die Möglichkeit, eine Partei zu wählen, die sich tatsächlich konsequent an deutschen Interessen orientiert: Kein weichgespültes Herumgeschwurbel, keine Kompromisse, kein „Populismus“, sondern klare Kante: Radikale Probleme fordern tiefgreifende Lösungen, deshalb heißt es am Sonntag im Ländle: Listenplatz 18 – DIE RECHTE wählen!

Ein Stück Normalität – Kundgebungsreihe in Karlsruhe und Umgebung

Die Bundeskanzlerin hat es dieser Tage schwer. Wo immer sie auf ihrer Wahlkampftour auftritt – nicht nur im Osten der Republik! – bläst ihr der Wind mitten ins Gesicht. Pfeifkonzerte und „hau-ab“-Rufe, die selbst von starken Lautsprecheranlagen nicht mehr zu übertönen sind, und hin und wieder sogar mal ein Tomatenwurf! Nichts, was wir bei unseren Demonstrationen nicht in noch viel drastischerer Form kennen. Aber für die Frontfrau der CDU zweifellos eine völlig neue Erfahrung!

Kreisverband Heinsberg reaktiviert

Wir dürfen Euch mitteilen, daß der DIE RECHTE-Kreisverband Heinsberg reaktiviert wurde und mit einer eigenen Netzseite wieder an den Start gegangen ist. Unsere Partei verfügt somit derzeit über zehn Landesverbände, 22 Kreisverbände und drei Stützpunkte. Eine genaue Aufstellung unserer Gebietsverbände mit allen Kontaktmöglichkeiten findet Ihr hier.

Thomas „Steiner“ Wulff: Behörden erfinden „NSU“-Nachfolgeorganisation

Der langatmige Prozeß um das so genannte „NSU“-Phantom vor dem Münchener Oberlandesgericht ist noch nicht zu Ende, da erfinden die staatlichen Behörden offenbar schon einen Nachfolger des angeblichen „Nationalsozialistischen Untergrundes“ (NSU). So berichtet der Spiegel aktuell von abgeschlossenen Terrorermittlungen der staatlichen Behörden gegen mindestens fünf bundesdeutsche und drei osteuropäische Personen aus dem volkstreuen Lager.