AfD offen für Zusammenarbeit mit Schwarz-Gelb

Die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bundestag, Alice Weidel, gab an, daß ihre Fraktion eine schwarz-gelbe Minderheitenregierung unterstützen würde, wenn die Sondierungsgespräche zu „Jamaika“ scheitern sollten. Einzige Grundbedingung hierfür ist, daß Angela Merkel in dieser Minderheitenregierung nicht die Kanzlerin wird.

Bombenfund in Augsburg: Die Lüge der Sieger wackelt

Am 25.10.2017 titelte der Bayerische Rundfunk, daß im Augsburger Stadtwald eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde. Der Blindgänger wurde von einem Mountainbikefahrer entdeckt und durch Spezialisten abtransportiert und anschließend entschärft. Die Bombe war offenbar noch zündfähig. Was wie eine alltägliche Meldung erscheinen mag, ist in Wahrheit eine kleine Sensation. Was beiläufig erwähnt wird, ist nämlich, daß es sich um eine englische Phosphorbombe handelt.

Sondierungsgespräche – oder „Wie gebe ich meine politischen Position auf?“

Alle Jahre wieder spielen uns die Politiker der etablierten demokratischen Parteien das gleiche Spiel vor. Wie immer werden in Zeiten von Wahlkämpfen unterschiedliche Standpunkte vertreten und die politische Konkurrenz beschimpft und als unfähig hingestellt. Immer sind alle anderen schuld an der prekären Lage unserer Nation, nur nicht die eigene Partei, geschweige denn die eigene Person.

Baden-Württemberg: Stellungnahme zur Bundestagswahl 2017

Die Bundestagswahl 2017 liegt nun hinter uns. Wie vorher schon die Umfragen angedeutet haben, wird die alte und neue Bundeskanzlerin Angela Merkel heißen. In welcher Regierungskonstellation sie die Kanzlerschaft wieder übernehmen wird, ist zwar noch nicht abschließend geklärt, dürfte sich in den nächsten Wochen aber relativ bald entscheiden.

Heute in Baden-Württemberg klare Kante zeigen: DIE RECHTE wählen!

Am kommenden Sonntag, den 24. September, haben unsere deutschen Landsleute in Baden-Württemberg die Möglichkeit, eine Partei zu wählen, die sich tatsächlich konsequent an deutschen Interessen orientiert: Kein weichgespültes Herumgeschwurbel, keine Kompromisse, kein „Populismus“, sondern klare Kante: Radikale Probleme fordern tiefgreifende Lösungen, deshalb heißt es am Sonntag im Ländle: Listenplatz 18 – DIE RECHTE wählen!

DIE RECHTE in Sinzheim und Karlsbad

Auch am letzten Wochenende vor der Wahl zeigten Parteiaktivisten unseres Landesverbands DIE RECHTE Baden-Württemberg Präsenz. Am Freitag, den 22.09.2017, versammelten sich zwischen 16-19 Uhr ein Dutzend Aktivisten am Rathausplatz in Sinzheim (Wahlkreis Rastatt) zu einer Kundgebung. In Sinzheim haben die Bürger nach dem Wahlantritt zur Landtagswahl im März 2016 und der vergangenen Bürgermeisterwahl, bei der unser Kandidat Sascha Krolzig immerhin 0,9 % der Stimmen ergatterte, zum dritten Mal die Möglichkeit, das Kreuz bei der Partei DIE RECHTE zu setzen.

Weitere Plakatierungen und Flugblatt-Verteilungen zum Bundestagswahlkampf

Natürlich war auch unsere Partei im Wahlkampf in den letzten Wochen aktiv. Gerade kleine Parteien, die an den Wahlen zum Bundestag oder einem anderen Parlament teilnehmen, können die Wochen vor der eigentlich Wahl nutzen, um großflächig auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. So wurden in unseren baden-württembergischen Schwerpunktgebieten mehrere tausend Wahlplakate aufgehängt und mehrere zehntausend Flugblätter an die Bürgerinnen und Büger verteilt.