Heldengedenken mit Kranzniederlegungen im Rhein-Nekar Kreis

Am diesjährigen Volkstrauertag fand das traditionelle Heldengedenken auch im Raum Rhein-Neckar statt. Gegen 9:00 Uhr versammelte sich der DIE RECHTE-Kreisverband Rhein-Neckar zusammen mit freien Nationalisten aus der Region an der Burg Steinsberg in Weiler, um am dortigen Denkmal einen Kranz zum Gedenken an die gefallenen Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkriegs niederzulegen.

Lichtbringer-Fest 2016

Am Samstag, den 05.11.2016, wurde zum ersten “Lichtbringer-Fest” geladen.

Es stand unter dem Motto ”Modern voices of european Resistance” (“Moderne Stimmen des europäischen Widerstandes”).

Balladenabend mit Luni in Baden

Am vergangenen Montag, den 31.10.2016, fand südlich von Karlsruhe bei einem uns wohlgesonnenen Gastwirt ein Balladenabend statt. Kein geringerer als Lunikoff aus Berlin war angereist.

Hamburger Aufstand 1923

Jeder deutsche Schüler kennt mit Sicherheit das Datum des 9. November 1923. Sicher nicht aus dem Grund, daß der 9. November allgemein ein Schicksalstag der Deutschen ist und besondere Beachtung im Geschichtsunterricht bekommen sollte, sondern aus dem Grund, daß an diesem Tag der so genannte Hitler-Ludendorff-Putsch stattfand. Ein anderer Putsch, der schon Wochen vorher stattfand, hat es komischerweise kaum in die staatlichen Geschichtsbücher geschafft. Am 23.10.1923 fand der „Hamburger Aufstand“ statt. Ein Putsch, der von Teilen der Spitze der damaligen KPD geleitet wurde. Einer der Anführer des Aufstands war Ernst Thälmann. Die russische Oktoberrevolution aus dem Jahre 1917 diente als Vorbild für die Aufständler. Ein bewaffneter Umsturz in Deutschland sollte das Ziel sein und gleichzeitig ein Signal für den Rest von Europa sein, um es den anderen Ländern gleichzutun. Das Ziel war die oft beschworene „Kommunistische Weltrevolution“.

Nemmersdorf 21.10.1944

Am 21.10.1944 fiel die Rote Armee in das ostpreußische Dorf Nemmersdorf ein. Nach kurzer Belagerungsphase durch die bolschewistischen Horden konnte die deutsche Wehrmacht das Dorf wieder zurückerobern. Den deutschen Kämpfern bot sich hier ein grauenhaftes Bild, das die Sowjets hinterlassen hatten.