Bargeld ist Freiheit

Die EU will die Geschäfte mit Bargeld abschaffen bzw. vorerst einmal begrenzen. Das geht aus einem Schreiben in englischer Sprache hervor. Auf Wunsch des Wirtschafts- und Finanzkomitees haben sich Experten hier Gedanken über eine Bargeldbegrenzung gemacht.

Bericht zum Winterfest in Karlsruhe

Am vergangenen Samstag, den 28.01.2017, veranstaltete der Landesverband DIE RECHTE Baden-Württemberg mit knapp 40 anwesenden Parteifreunden ein Winterfest im Großraum Karlsruhe. Neben den beiden Liedermachern „Reichstrunkenbold“ und „Der Rebell“ wurde als weiterer kleiner Höhepunkt ein gemeinsames Wintergrillen organisiert.

Versenkung der Wilhelm Gustloff am 30. Januar 1945

Vor 72 Jahren spielte sich in der Ostsee ein Kriegsverbrechen besonders perversen Ausmaßes ab. Das wehrlose ehemalige Passagierschiff „Wilhelm Gustloff“, das vor dem Krieg als sog. „Kraft durch Freude“-Schiff der Stolz der deutschen Flotte war, wurde von einem russischen U-Boot versenkt.

Jahresrückblick 2016 des DIE RECHTE-Kreisverbandes Rhein-Neckar

Das Jahr 2016 ist zu Ende. Begonnen hat es mit einem wild gewordenen Mob, unter anderem bestehend aus Asylbewerbern aus kulturfremden Ländern, die in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof feiernden Frauen auflauerten und durch zahlreiche sexuelle Übergriffe ihnen die Nacht zur Hölle machten. Geendet hat das Jahr mit einem islamistischen Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz.

2016 – RECHTE-Landesverband Baden-Württemberg zieht Bilanz

Das Jahr 2016 war ein durchaus erfolgreiches Jahr für DIE RECHTE Baden-Württemberg. Sei es die immer weiter steigende Mitgliederzahl, neue Kreisverbandsgründungen, die Wahlteilnahme zur Landtagswahl, den „Tag der Heimattreue“ in Bruchsal oder auch die Tatsache an sich, daß das Jahr 2016 das aktivste unseres Landesverbands in seiner jungen Geschichte gewesen ist.

Silvester 2016 in Köln – erste Bilanz

Wie jedes Jahr fanden in Köln auch am 31.12.2016 die Feierlichkeiten zu Silvester statt, um das abgelaufene Jahr zu verabschieden und das neue zu begrüßen. Durch die Geschehnisse im letzten Jahr, bei denen hunderte Frauen Opfer sexueller Gewalt wurden und den Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt am 19.12.2016, wurden die Feierlichkeiten von einem riesigen Polizeiaufgebot geschützt.

Bericht zur Kundgebung in Ludwigshafen

Am vergangen Dienstag, den 27.12.2016, fanden sich etwa 70 nationale Aktivisten verschiedenster Parteien und Gruppierungen am Berliner Platz in Ludwigshafen anläßlich des Terroranschlags von Berlin ein.

Eilversammlung in Rastatt gegen islamistischen Terror

Nachdem am Dienstag publik wurde, daß sich der „Islamische Staat“ zu dem feigen Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachstmarkt bekannt hatte, meldete unsere Partei eine Eilversammlung in Rastatt an, die unter dem Motto stand „Gemeinsam unsere Heimat beschützen – Gegen islamistischen Terror!“ Trotz der relativ kurzen Moblisierungsphase folgten 25 Parteikameraden und auch das Organisationsteam vom 2017 in Karlsruhe stattfindenden „Tag der deutschen Zukunft“ dem Aufruf zu dieser Mahnwache.