Widerlich: Moslems feiern in Gütersloh Terroranschlag von Berlin!

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden in Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück hunderte Flugzettel mit Sprüchen wie „Tötet die Heiden, wo ihr sie findet“, „Berlin war erst der Anfang“ und „Nehmt den Islam an oder sterbt. Es gibt keinen Gott außer Allah“ angebracht, wie das Nachrichtenportal „Tag24“ berichtet. Die Zettel klebten u.a. an Hausfassaden, Stromkästen und Kleidercontainern.

Maschinenpistolen und Trauerflor: Merkelweihnacht in OWL

Am Montagabend ereignete sich der bislang folgenreichste islamische Terroranschlag auf deutschem Boden: Ein Attentäter raste mit einem LKW in einen Berliner Weihnachtsmarkt und riß mindestens zwölf Menschen in den Tod – mehrere Opfer kämpfen derzeit noch um ihr Leben, Dutzende weitere sind verletzt oder kämpfen mit den psychischen Folgen der Tat. Aktuell fahndet die Polizei nach einem illegalen Einwanderer aus Tunesien, der dringend tatverdächtig ist, den Todes-LKW gesteuert zu haben.