Dortmund-Eving: Albanische Räuberbande überfällt Familie in ihrer Wohnung!

Es ist der Albtraum jedes Mieters: Am späten Sonntagabend (19. März 2017) gegen 21.50 Uhr schlagen plötzlich drei maskierte Männer die Balkontür einer Wohnung in der Thüringer Straße in Eving ein und dringen in die Wohnung ein. Sie schlagen den Mann zu Boden, bedrohen Frau und Kinder mit Schußwaffen. Anschließend durchsuchen sie die Wohnung nach Wertgegenständen, erbeuten Bargeld und Schmuck. Danach flüchten sie unerkannt. Was wie die Geschichte eines Gangster-Thrillers klingt, ist traurige Realität in Dortmund und markiert den negativen Höhepunkt einer Serie von Überfällen auf wehrlose Bürger.

Männer sprachen bei Tatausführung albanisch

Mittlerweile hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen und versucht, die Angreifer dingfest zu machen. Veröffentlicht wurde eine vage Personenbeschreibung, nach der einer der Männer etwa 1,80 m groß und von dicklicher Statur sein soll, er habe bei der Tat einen blauen Kapuzenpullover getragen. Einer seiner Begleiter sei von schlanker Statur, etwa 1,70 m groß und dunkel gekleidet, der dritte Begleiter etwa 1,90 m groß, von schlanker Statur und ebenfalls dunkel gekleidet. Während der Tat unterhielten sich die Männer auf albanisch, was durchaus möglich erscheinen läßt, daß es sich um eine organisierte Bande von Kriminellen handelt, die eigens vom Balkan zur Straftatenbegehung nach Deutschland gereist sind.

Quelle: DortmundEcho

Bild: M.E. | pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.