Erfolgreiche Mahnwache in Achim durchgeführt

Am vergangen Samstag, den 25. Februar, führte unser Kreisverband in Kooperation mit dem Kreisverband Rhein-Erft und freien Kameraden aus der Region, eine Mahnwache zum Thema „Asylflut stoppen“ in Achim durch. Genau an diesem Tag fand in der Achimer Innenstadt auch der Markt statt, sodaß wir uns direkt zwischen die Stände am Bibliotheksplatz stellen konnten.

Unsere Forderungen wurde durch zwei Transparente in die Öffentlichkeit getragen. Dazu kamen noch vier Fahnen des Bundeslandes Niedersachsen, welche das Bild abrunden sollten. Natürlich wurden die vorbeilaufenden Passanten mittels Flugblättern über die aktuelle Asylflut informiert, was auch zu dem ein oder anderen interessanten Gespräch führte.

Gegen Ende der Mahnwache verirrte sich noch eine Handvoll halbstarke Linksextreme in die Nähe unserer Mahnwache und meinte die Teilnehmer unserer Versammlung durch ihr kindisches Verhalten einschüchtern zu können, was aber eher zu einer Lachnummer wurde und der allgemeinen Erheiterung diente.

Gegen späten Mittag fing es leider an zu regnen, weshalb die Marktstände früher abgebaut wurden und kaum noch Passanten auf der Straße unterwegs waren. Wir entschlossen uns dann auch dazu, die Versammlung für beendet zur erklären und den Heimweg anzutreten.

Wir konnten in Achim ein deutliches Zeichen gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung setzen und der Bevölkerung zeigen, daß es in Achim und im ganzen Landkreis Verden noch einen Widerstand gegen die herrschende Politik gibt!

Achim? Wir kommen wieder!

Quelle: DIE RECHTE – Kreisverband Verden

Eine Antwort auf „Erfolgreiche Mahnwache in Achim durchgeführt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.