Flugblattverteilung in Erftstadt-Liblar

Nachdem wir in den vergangenen Wochen bereits Flugblattaktionen in Lechenich, Blessem und Erp durchführten, trafen wir uns am vergangenen Samstag in Liblar. Insgesamt konnten wir damit unser Flugblatt zur aktuellen Asylpolitik in Erftstadt inzwischen an mehrere tausend Haushalte verteilen, wodurch wohl große Teile der Bevölkerung über die Zustände in den Asylunterkünften und die horrenden Kosten für diese aufgeklärt werden konnten.

Den Text des Flugblattes und die entsprechenden offiziellen Quellen zu den verwendeten Zahlen kann man in unserem Artikel zur ersten Flugblattverteilung finden (hier lesen).

In unserem Artikel zur Verteilung in Erp sind wir zudem noch einmal gesondert auf den Mißbrauch des Wortes „Flüchtling“ für die in großer Zahl ins Land strömenden illegalen Zuwanderer eingegangen (hier lesen). Obwohl weiterhin von Politikern der etablierten Parteien und den Massenmedien bewußt der Eindruck erweckt wird, daß es sich bei den hier ankommenden Zuwanderern zum größten Teil um Flüchtlinge handelt, denen nur die Wahl zwischen einem Leben in Deutschland und dem Tod durch Bomben in der Heimat bleiben würde, stellt sich die wahre Situation deutlich anders dar.

Wir laden jeden neugewonnenen Besucher unserer Internetseite ein, sich hier gründlich umzusehen und sich über die wahren Zustände im Land abseits aller Multi-Kulti-Propaganda zu informieren. Über das Kontaktformular sind wir jederzeit für Diskussionen, Anregungen oder Informationen zur Unterstützung unserer politischen Arbeit zu erreichen.

Quelle: DIE RECHTE – Kreisverband Rhein-Erft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.