Herbstoffensive 2016: Bericht zur Kundgebungstour in Westthüringen

Zu unserer vierten Kundgebungstour im Zuge unserer Herbstoffensive setzten sich am Sonnabend, den 19.11. bei bestem Novemberwetter ein gutes dutzend Mitglieder unseres Landesverbandes in Bewegung, um die Städte Eisenach und Gotha zu besuchen.

Am Versammlungsplatz angekommen, wurden wir von vielen Passanten, teils kritisch, aber auch bewundernd angesehen, da wir Wind und Wetter trotzten, während unsere Redner ihre Beiträge vortrugen. Wir kamen wieder mit etlichen Bürgern ins Gespräch und konnten unsere beliebten Flugblätter verteilen. Der nette Herr, der eigenen Angaben zufolge derzeit noch CDU-Mitglied ist, darf sich gern hier auf der Seite einen Mitgliedsantrag herunterladen und bei den nächsten Kundgebungen in unseren Reihen stehen. Sehr belustigt nahmen wir auch wahr, daß der überschaubare Gegenprotest unter dem Dach der gegenüberliegenden Bank Aufstellung nahm, um die antikapitalistische Botschaft an uns zu richten.

In Gotha wuchs unsere Teilnehmerzahl noch einmal an und auch hier konnten wir informative Gespräche mit Bürgern führen, die sich die Reden unserer Mitglieder Pascal Bluhm (Mitgliederbeauftragter), Michel Fischer (Organisationsleiter) und Enrico Biczysko (Landesvorsitzender) interessiert anhörten und unser Informationsmaterial gern entgegennahmen.

Alles in allem war auch diese Kundgebungstour, trotz der Wetterbedingungen, für uns ein voller Erfolg und wir werden Gotha und Eisenach gern wieder besuchen.

Über weitere Kundgebungen und Veranstaltungen im Rahmen der Herbstoffensive werden wir zeitnah berichten.

Quelle: DIE RECHTE – Landesverband Thüringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.