Herbstoffensive 2016 geht weiter: Bericht zur Kundgebungstour in Ostthüringen

Am Sonnabend, den 12.11.2016, setzten wir mit einer Kundgebungstour in Ostthüringen unsere angekündigte Herbstoffensive fort, indem wir die Städte Gera und Jena besuchten.

Eine Abordnung von Mitgliedern setzte sich am Morgen in Bewegung, um zuerst den Bürgern in Gera unsere Partei vorzustellen und ihnen unser Programm für Thüringen näherzubringen. Angekommen an den Gera-Arkaden, wurden wir von den Bürgern, welche gerade ihre Wochenend-Einkäufe erledigten oder dort flanierten, begrüßt und kamen sehr schnell ins Gespräch. Spontan schlossen sich mehrere Passanten unserer Kundgebung an und ließen sich auf konstruktive Diskussionen mit unseren Mitgliedern ein. Wir konnten mehrere hundert Flugblätter unserer Kampagne „HEIMAT erhalten, FAMILIEN fördern, ZUKUNFT gestalten“ an interessierte Bürger verteilen.

Anschließend setzten wir unsere Reise durch Ostthüringen mit dem Ziel Jena-Winzerla fort, wo wir von ca. 50 interessierten Zuschauern begrüßt wurden, die unseren angemeldeten Kundgebungsort schon komplett ausfüllten. Um angemessen zu den angereisten Bewunderern sprechen zu können, bot uns die Ordnungsbehörde einen nahegelegenen Platz an, der eine optimale Beschallung des Geländes garantierte. Auch hier sprachen der Landesvorsitzende Enrico Biczysko, Landesorganisationsleiter Michel Fischer und der Jugendbeauftragte des Landesverbandes Pascal Bluhm zu den Anwesenden. Auch in Jena-Winzerla konnten wir jede Menge Informationsmaterial an die Bürger des Stadtteils verteilen.

Wieder einmal zeigte sich an diesem Sonnabend, daß es mehr als nötig ist, weiterhin kontinuierlich Präsenz in Thüringen zu zeigen. Unsere Partei wird sich dieser Aufgabe stellen und auch an Orte gehen, die unbequem erscheinen.

Die Herbstoffensive geht weiter!

Quelle: DIE RECHTE – Landesverband Thüringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.