Kreis Paderborn: Nafri-Asylanten stecken ihre Unterkunft in Brand! / ERGÄNZT

Ergänzung 09.01.2017: In der Überschrift hieß es ursprünglich, daß Asylanten vom Balkan für die Brandstiftung verantwortlich seien. Medien hatten berichtet, daß in dem Asylheim in Staumühle fast ausschließlich illegale Einwandererer vom Balkan untergebracht sind. Mittlerweile sind allerdings drei Asylanten aus Algerien dringend tatverdächtig, den Brand gelegt zu haben.

Gab es zu wenig Nutella, den falschen Pudding oder hatten sie einfach nur Langeweile? Im Kreis Paderborn sind fünf illegale Einwanderer festgenommen worden, weil sie Donnerstagabend an Matratzen „gezündelt“ und damit ihre eigenen Unterkünfte in Brand gesteckt haben. Das berichten verschiedene lokale und überregionale Medien, z.B. das Westfalen-Blatt.

Die ehemaligen Militärbarracken in Hövelhof-Staumühle werden mittlerweile als Unterkünfte für 500 illegale Einwanderer zweckentfremdet, die meisten davon kommen vom Balkan und wollen das Asylrecht gezielt mißbrauchen, weil auf dem Balkan bekanntlich weder Krieg herrscht noch eine nennenswerte Verfolgung politischer Oppositioneller geschieht.

Der Schaden, den die Brandstifter durch die vollständige Zerstörung von zwei Gebäuden an unserem deutschen Volksvermögen angerichtet haben, geht in die Hunderttausende. 200 Feuerwehr- und andere Rettungskräfte waren im Einsatz, dazu eine nicht genannte Zahl an Polizisten.

Erst gestern Nachmittag – wenige Stunden vor dem Brand – berichtete das Nachrichtenportal „Tag24“ von dem Skandal-Asylantenheim in Staumühle, wo Schlägereien unter Beteiligung von bis zu 100 Personen (!) an der Tagesordnung sind und wo die Bewohner auch gerne mal auf die Sicherheitskräfte einprügeln.

Wir Deutschen müssen selbst wissen, wie lange wir uns noch von Kriminellen, Betrügern und Schlägern aus aller Herren Länder auf der Nase herumtanzen lassen – und wann wir endlich den ganz groben Besen rausholen wollen, um in unserem Land Sicherheit, Recht und Ordnung herzustellen.

DIE RECHTE ist die Abschiebepartei Nr. 1! Wenn wir gewählt werden, stehen die Busse, Züge und Flieger nicht mehr still, dann wird abgeschoben im Akkord, sieben Tage die Woche und 24 Stunden am Tag. Unser Wahlversprechen an das deutsche Volk: Wir schieben ab!

Quelle: DIE RECHTE – Kreisverband Ostwestfalen-Lippe

Bild: magicpen  / pixelio.de (Symbolbild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.