Kundgebung gegen NWDO-Verbot: Mobimaterial und FB-Veranstaltung!

Seit wenigen Tagen läuft die Mobilisierung für die diesjährige Kundgebung gegen das Verbot des „Nationalen Widerstands Dortmund (NW DO)“ und aller anderen Organisationen. Um in den zwei Wochen, die noch bis zum Veranstaltungstag verbleiben, großflächige Werbung zu betreiben und möglichst viele Dortmunder über die politischen Hintergründe der Protestaktion zu informieren, wurde kurzfristig Werbematerial gedruckt: Aufkleber im Format A6 sowie ebenso große Flugblätter sind über die bekannten Aktivisten zu beziehen.

Meldet euch dafür entweder persönlich oder per E-Mail unter kontakt@dortmunds-rechte.com. Außerdem wurde eine Veranstaltung im sozialen Netzwerk Facebook erstellt, bei der ebenfalls alle Informationen zur Kundgebung mitgeteilt werden, außerdem besteht die Möglichkeit, Freunde zur Veranstaltung einzuladen und so im eigenen Bekanntenkreis die Werbetrommel zu rühren. Unterstützt die Vorarbeit und sorgt dafür, an die gut besuchten und störungsfreien Versammlungen der letzten Jahre anknüpfen zu können: Ein Zeichen gegen staatliche Schikanen, Zensur und Meinungsverfolgung zu setzen, ist gerade in Zeiten von Netzwerkdurchsuchungsgesetzen, politisch motivierten Verschärfungen der Strafprozeßordnung und einer dauerhaften Stimmungsmache gegen politisch Oppositionelle notwendiger denn je!

Quelle: DortmundEcho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.