Nachtrag: 1. „Tour der Gerechtigkeit“ vom DIE RECHTE-LV Südwest am 14. Oktober

Die Kampagne des DIE RECHTE-Landesverbandes Südwest begann in Alzey. Gegen 14 Uhr versammelten sich rund 20 Nationalisten am Rossmarkt in der Innenstadt. Lautstark wurden die sozialen und nationalen Forderungen der Redner Florian Grabowski (DIE RECHTE Südwest), Jacqueline Süßdorf (NPD Saar) und Detlef Walk (Nationaler Widerstand Zweibrücken) der anwesenden Bevölkerung übermittelt. Erneut versagte der großangekündigte Antifa-Protest kläglich.

Im Anschluß an die Veranstaltung zogen die Nationalisten noch nach Wörrstadt und Wöllstein. Trotz behördlicher Repressionen im Vorfeld (z.B. bei der Veranstaltungsortvergabe) konnten die geplanten Kundgebungen mit drei Veranstaltungsorten an einem Tag durchgeführt werden. In Wöllstein wurde gar ein neues Parteimitglied gewonnen.

Soviel kann bereits jetzt schon gesagt werden: Wörrstadt, wir kommen noch vor der zweiten Tour der Gerechtigkeit 2018 wieder! Wir lassen uns nicht gängeln!

Initiator der neu gegründeten und regional verankerten Demo-Reihe „Tour der Gerechtigkeit“ in Rheinhessen ist der unermüdlich und vorbildlich kämpfende Florian Grabowski vom Landesverband DIE RECHTE Südwest, ohne den die gesamten Aktivitäten des LV in diesem Jahr um ein großes Stück ärmer wären. Florian setzt um, was umzusetzen ist: agiere lokal, denke national.

Einen Dank auch an die Nationalisten Jacqueline Süßdorf von der NPD aus dem Saarland und den Kameraden Detlef Walk vom Nationalen Widerstand Zweibrücken, die beide seit geraumer Zeit unserem vorbildlichen Kameraden Florian Grabowski unterstützend zur Seite stehen.







Quelle: DIE RECHTE – Landesverband Südwest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.