Sogenannter Anquatschversuch durch VS

Im Großraum Hannover kam es heute bei einem Parteimitglied von DIE RECHTE zu einem Anquatschversuch durch Mitarbeiter des Verfassungsschutzes. Gegen 11:30 Uhr klingelten zwei Personen, ein Mann und eine Frau, an der Haustür des Betroffenen.

Prozeß-Posse

Schon im Vorfeld droht der in München vor dem Oberlandesgericht anstehende Prozeß gegen Beamte Zschäpe und andere tatsächliche oder vermeintliche Unterstützer des sogenannten NSU zur Posse zu werden.

Haus brennt – Türken empört

Gäbe es einen offiziellen Weltmeistertitel im Empört-sein, so wäre fraglich, ob deutsche Gutmenschen bei der Aufarbeitung der nationalsozialistischen Zeit ihn erhalten würden oder Türken, wenn – aus welchen Gründen auch immer – Landsleute von ihnen in Deutschland zu Tode kommen.

Kleine Schmeicheleien

Herr Michael Klarmann hat einen schönen Namen. Klarmann, dabei denkt man an das Lied von Bettina Wegner: „Gerade, klare Menschen – wär’n ein schönes Ziel – Leute ohne Rückgrat – haben wir zuviel.“ Allerdings wissen wir leider nicht, ob Herr Klarmann ein gerader, klarer Mensch ist, oder ob es ihm an Rückgrat mangelt. Wir wissen nur, daß er ein linker Blogger und so eine Art Schmalspur- oder Gelegenheitsjournalist ist. Vor vierzig, fünfzig Jahren hätte man ihm allein aufgrund seiner linken Weltanschauung – ohne sie zu teilen oder zu mögen – attestiert, er müsse ja Rückgrat haben, denn damals war es nicht immer leicht, bekennender Linker zu sein. Inzwischen ist die gesamte BRD-Gesellschaft aber so weit nach links gerutscht, daß die heutige Mitte das ist, was vor zwei Generationen als die wenn nicht radikale, dann zumindest gemäßigte Linke gegolten hätte.

Unverletzlich

Die Wohnung ist unverletzlich, sagt das Grundgesetz der BRD in Artikel 13. Ausgenommen davon könnten bekannte Oppositionelle, Dissidenten oder gar Rechtsextremisten sein. Das wird von Fall zu Fall entschieden; vorzugsweise richterlich.

Dekorativ

Oskar Freysinger ist ein schweizer Politiker. Er gehört der SVP an. Er gehört der SVP an, der Schweizerischen Volkspartei, die in der Alpenrepublik recht erfolgreich ist und vielleicht deshalb als recht populistisch, äh rechtspopulistisch gilt. Freysinger selbst ist auch erfolgreich. Er wurde als Nationalrat gewählt (das entspricht ungefähr einem Mandat im Bundestag der BRD) und zusätzlich noch als Kantonaltsrat. Der im Jahre 1960 geborene Politiker scheint bei seinen Landsleuten beliebt zu sein. Er war maßgeblich daran beteiligt, eine Volksabstimmung über den Bau von Minaretten herbeizuführen, die zumindest zur optisch-baulichen Einschränkung der Islamisierung in der Schweiz geführt hat.

Nazi-Sprech

Man kann es den Gutmenschen schlecht recht machen. (Vielleicht muß man es ihnen eher link machen, damit sie zufrieden sind?) Bei den Bessermenschen (erste Steigerung von Gutmenschen) ist es noch schwieriger. Und nahezu unmöglich bei den Bestmenschen (ultimative Steigerung von Gutmenschen). Die sind möglicherweise erst zufrieden, wenn sich alle Deutschen der Massenbewegung „Selbstmord gegen rechts“ angeschlossen und sich erfolgreich von dieser in eine möglicherweise bessere Welt begeben haben.

Pistorius in Weyhe

Wir sind Hellseher. Zumindest beinahe. Wir haben gesagt, wenn wir das nächste Mal in Weyhe demonstrieren, wird nach dem Bürgermeister und dem Landrat mindestens der niedersächsische Innenminister Pistorius kommen müssen. Tatsächlich hat der gute Mann nicht bis zu unserer nächsten Demonstration gewartet; in einer Art vorwegeilendem Gehorsam war er am Montag bereits dort, wie der WESER-Kurier meldet.

Wer instrumentalisiert eigentlich wen?

Als ein einzelner Bürger mit angeblich rechtem Hintergrund für Sonnabend, den 16. März, in Weyhe eine Mahnwache für den ermordeten Daniel Siefert ankündigte, war die Empörung groß. Instrumentalisierung! Als kurz darauf die NPD für den folgenden Sonntag eine öffentliche Kranzniederlegung ankündigte, war die Empörung geradezu noch größer. Was dann dazu führte, daß Bürgermeister Lemmermann auf den Plan gerufen wurde und seinerseits eine Mahnwache veranlaßte, praktischerweise die andere einfach verbot.

Live-Ticker zur Demo in Weyhe

+++14:35 Uhr – Die Veranstaltung wurde soeben beendet, Störungen oder Unterbrechungen gab es keine. Die Partei DIE RECHTE dankt allen Teilnehmern und Unterstützern! Wir wünschen den Angehörigen und Freunden des hier in Weyhe von Türken ermordeten Daniel S. viel Kraft zur Bewältigung ihres schweren Verlustes.+++