Würdevolles Gedenken am Rheinwiesenlager in Bretzenheim

Am vergangenen Totensonntag, den 20.11.2016, fand nach dem letztwöchigen Trauermarsch in Remagen das traditionelle Gedenken in Bretzenheim auf dem Feld des Jammers statt. Bis 1948 wurden auf dem „Feld des Jammers“, so wird das ehemalige Rheinwiesenlager auch heute noch genannt, zehntausende deutsche Soldaten zu Tode gequält.

Über 100 Personen, auch mehrere Vertreter von DIE RECHTE Baden-Württemberg, folgten dem Aufruf der Anmelder. Besonders erfreulich ist es, daß unter den Teilnehmern vom Kleinkind über nationale Aktivisten unterschiedlichster Parteien bis hin zum ehemaligem Soldaten und Lagerinsassen verschiedenste Personen vertreten waren und gemeinsam an die Ermordeten erinnerten.

Gegendemonstranten waren an diesem Tag nicht mehr als eine lächerliche Randnotiz – ca. 20 Deutschlandhasser hatten sich etwa 50 Meter weit vom Veranstaltungsort positioniert.

Nach einleitenden Worten und einem vorgetragenen Gedicht folgten Redebeiträge von Wilhelm Herbi, Gerd Ittner und Markus Walter.

Leider müssen wir negativ anmerken, daß die Gedenkfeier kurzzeitig eher an eine NPD-Wahlkampfveranstaltung erinnerte und man den eigentlichen Anlaß etwas aus dem Auge verloren hatte. Nichtsdestotrotz blicken wir positiv auf die Gedenkveranstaltung zurück und hoffen, daß auch in den kommenden Jahren das Gedenken aufrechterhalten wird.

Die Veranstaltung wurde mit dem Abspielen vom Lied des guten Kameraden beendet.

Weitere Infos unter www.rheinwiesenlager.info

33031479760245161 33041479760246739 33051479760247686 33061479760248316 33071479760292316 33081479760293580 33091479760390058 33101479760394325 33111479760395144 33121479760396189 33131479760396975 33141479761655064

Quelle: DIE RECHTE – Landesverband Baden-Württemberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.